Die Medizin ist ein Teil von Allahs Vorherbestimmtung ( al Qadar)

Kurze Zusammenfassung der Erklärung dieses Hadith:
BismiLLAHir Rahmanir Rahim

Allah subhana wa ta’ala hat für alles, was Er erschaffen hat auch ein Gegenteil erschaffen, so auch für jede Krankheit sein Heilmittel.
Wenn der Kranke nicht nach der Heilung sucht und entsprechende Mittel einnimmt, dann wird er nicht gesund werden, genauso wenn die Zeit der Heilung noch nicht gekommen ist oder sein Körper nicht bereit ist den Genesungsprozess durchzuführen. D.h. man muss die Mittel, die Allah uns zur Verfügung gestellt hat, nutzen, denn dies gehört zum wahren Tawakkul (Gottvertrauen). Diejenigen, die behaupten, dass sie auf Allah vertrauen und nichts tun, widersprechen dem Tawakkul und schwächen ihn sogar dadurch, denn die Definition von Tawakkul ist von Anfang an auf Allah ta’ala vertrauen, sein Herz ist von Anfang an dabei, aber man muss alles tun, was in seiner Macht ist, alles, wozu man fähig ist (hier die Heilmittel anwenden) und trotz allem ist das Herz komplett bei Allah und weniger bei den Gründen/Mitteln, die man benutzt. Hat man alle Mittel ausgeschöpft, kann man nichts mehr machen und überlässt dies Allah subhana wa ta’ala. Wer so handelt (in diesem Fall die Heilmittel suchen und anwenden) stärkt seinen Tawakkul (Gottvertrauen. Dies ist ein Teil der Vorherbestimmung, genauso wenn man den Ruf seines Körpers nach Hunger oder Durst mit entsprechenden Mitteln nachkommt.

Die vollständige Erklärung ist in dem Buch „Die prophetische Medizin“ von Ibn Qayyim al Jauziyyah auf Seite 23-28 nachzulesen.

© Copyright by RuqyaShop – Texte können gerne geteilt werden mit Angaben des Autors (RuqyaShop), jedoch nicht kopiert oder für eigene Zwecke vervielfältigt werden

Warenkorb
error: Content is protected !!
Scroll to Top