2.) Darf man eine Beziehung mit einem Jinn eingehen bzw. den Kontakt zu ihnen suchen?

(( بسم لله الرحمن الرحيم )) الحمد لله والصلاة والسلام على رسول الله صل الله عليه وسلم وعلى آله وصحبه وسلم تسليما كثيرا ثُمَ أما بعد:
Quran Heilung
Teil (2)
2. Darf man eine Beziehung mit einem Jinn eingehen bzw. den Kontakt zu ihnen suchen?

الاستعانة بالجن مباح اختلف فيها أهل العلم والراجح منعه، والله تعالى أعلم.
Die Gelehrten sind sich in der Frage, ob man den Kontakt zu den Jinn suchen darf, bzw. eine Beziehung aufbauen darf, unterschiedlicher Meinung, ob dieses erlaubt (mubah مُباح) ist oder verboten (haram حرام).

لم يثبت مثله عن النبي صلى الله عليه وسلم، ولا عن خلفائه الراشدين، ولا الصحابة ولا أئمة التابعين
Es gibt weder Überlieferungen des Propheten , dass er dies getan hat oder darüber gesprochen hat, noch Überlieferungen seiner Gefährten (Sahaba) oder der nachfolgenden Generation (Tabiin).

لأن الجن أهل خداع وكذب وسعي في تضليل الناس، فلا يؤمن أن يخدعوا الناس ويوهموهم السعي في الخير حتى يوقعوهم في شباك الضلال والانحراف، ولأن هذا الأمر لم يكن معهودا عند السلف ـ رحمه الله تعالى عنهم.
Die Mehrheit der Gelehrten sehen diese Kontaktaufnahme zum Jinn, bzw. ihn für bestimmte Zwecke zu nutzen, als verboten an.
Der Jinn ist für seine Lügen bekannt und bringt durch sein Sprechen oder seinen Einflüsterungen (Waswasa) Zwietracht (Fitnah) zwischen den Menschen. Außerdem haben die Salaf dies auch nicht getan, somit ist es verboten. Und Allah weiß es am besten.

Allah sagt:
وَاتَّبَعُوا مَا تَتْلُو الشَّيَاطِينُ عَلَىٰ مُلْكِ سُلَيْمَانَ ۖ وَمَا كَفَرَ سُلَيْمَانُ وَلَٰكِنَّ الشَّيَاطِينَ كَفَرُوا يُعَلِّمُونَ النَّاسَ السِّحْرَ وَمَا أُنزِلَ عَلَى الْمَلَكَيْنِ بِبَابِلَ هَارُوتَ وَمَارُوتَ ۚ وَمَا يُعَلِّمَانِ مِنْ أَحَدٍ حَتَّىٰ يَقُولَا إِنَّمَا نَحْنُ فِتْنَةٌ فَلَا تَكْفُرْ ۖ فَيَتَعَلَّمُونَ مِنْهُمَا مَا يُفَرِّقُونَ بِهِ بَيْنَ الْمَرْءِ وَزَوْجِهِ ۚ وَمَا هُم بِضَارِّينَ بِهِ مِنْ أَحَدٍ إِلَّا بِإِذْنِ اللَّهِ ۚ وَيَتَعَلَّمُونَ مَا يَضُرُّهُمْ وَلَا يَنفَعُهُمْ ۚ وَلَقَدْ عَلِمُوا لَمَنِ اشْتَرَاهُ مَا لَهُ فِي الْآخِرَةِ مِنْ خَلَاقٍ ۚ وَلَبِئْسَ مَا شَرَوْا بِهِ أَنفُسَهُمْ ۚ لَوْ كَانُوا يَعْلَمُونَ (١٠٢)
2:102 {{ Und sie folgten dem, was die Teufel unter der Herrschaft Sulaimans (den Menschen) verlasen. Nicht Sulaiman war ungläubig, sondern die Teufel waren es, indem sie die Menschen in der Zauberei unterwiesen und in dem, was auf die (beiden) engelhaften Männer) in Babel, Harut und Marut, herabgesandt worden war. Und sie (beide) unterwiesen niemanden (in der Zauberei), ohne zu sagen: „Wir sind nur eine Versuchung; so werde (darum) nicht ungläubig.“ Und so lernten sie von ihnen (beiden) das (Zaubermittel), womit man Zwietracht zwischen den Ehegatten stiftet. Doch können sie damit niemandem schaden, außer mit Allahs Erlaubnis. Und sie erlernten, was ihnen schadet und nicht nützt. Und sie wußten doch, dass, wer es erkaufte, am Jenseits wahrlich keinen Anteil hätte. Fürwahr, wie schlimm ist das, wofür sie ihre Seelen verkauft haben, wenn sie (es) nur wußten! }}

Die Jinn versuchen meistens zwischen den Menschen Probleme und Zwietracht zu stiften.
Hierzu möchte ich von einem Erlebnis erzählen, was meinen Patienten passiert ist.
Vor einiger Zeit kam ein Ehepaar zu mir, damit ich über sie Qur’an lese, da sie beide von Jinn besessen waren.
Der Jinn sprach durch die Zunge der Besessenen, dass die Schwiegermutter ihnen Sihr gemacht habe, indem sie einen Knochen benutzte und ihnen etwas zu essen gab. Er sagte außerdem noch, dass der Sihr mit dem Knochen im Grab der verstorbenen Schwiegermutter in Bosnien lege.
Ich glaubte ihm nicht und sagte dem Ehepaar, dass sie ihm auch nicht glauben sollen, da dies nur eine große Lüge ist.
Nach einem Monat hat mich der Bruder kontaktiert und schickte mir ein Foto von einem Grab und sagte, dass er diesen bewussten Knochen gefunden habe. Ich fragte ihn nach dem genauen Ort des Sihrs, nach diesem Knochen. Er zeigte darauf und ich sagte ihm: „Fürchte Allah, dieser Knochen ist ein Knochen von dem Skelett deiner verstorbenen Schwiegermutter!“.
Sie sind also aufgrund dieser Lüge zu der verstorbenen Schwiegermutter gegangen, um sie ihm Grab zu stören und sogar ihr Grab zu öffnen. Nach diesem Vorfall hat die betroffene Schwester ihren Mann verlassen.
Dies ist nur ein Beispiel von vielen, wenn man dem Glauben schenkt, was der Jinn einem erzählt. Möge Allah uns alle rechtleiten!

الجن كالإنس ، فيهم المؤمن المطيع ، والمسلم الجاهل ، أو المنافق ، أو العاصي ، وفيهم الكا. فر..
Von den Jinn gibt es wie beim Menschen Muslime und Kuffar, Heuchler und Frevler, sowie Unwissende.

Allah sagt:
وَكَذَٰلِكَ جَعَلْنَا لِكُلِّ نَبِيٍّ عَدُوًّا شَيَاطِينَ الْإِنسِ وَالْجِنِّ يُوحِي بَعْضُهُمْ إِلَىٰ بَعْضٍ زُخْرُفَ الْقَوْلِ غُرُورًا ۚ وَلَوْ شَاءَ رَبُّكَ مَا فَعَلُوهُ ۖ فَذَرْهُمْ وَمَا يَفْتَرُونَ (١١٢)
6:112 {{ Und so haben Wir jedem Propheten Feinde bestimmt: die Satane der Menschen und der Jinn, von denen die einen den anderen prunkende Worte eingeben in Trug und wenn dein Herr gewollt hätte, hätten sie es nicht getan; so lasse sie (stehen) mit dem, was sie an Lügen ersinnen -, }}

Anhand diesem Vers können wir erkennen, dass die schlechten ungläubigen Jinn Lügner sind und sie nur ein Ziel haben – dich zum Shirk zu bringen!

Es gibt Menschen, die Kontakt zu den Jinn aufnehmen und als Argument hervorbringen, dass auch der Prophet Sulayman عليه السلام dies getan hat.
Die Geschichte von dem Propheten Sulayman ist bekannt und steht auch im Qur’an. Mit Allahs Erlaubnis hat er das Wunder bekommen, dass er u.a. die Macht über die Jinn von Allah erhalten hat.

Allah sagt:
وَحُشِرَ لِسُلَيْمَانَ جُنُودُهُ مِنَ الْجِنِّ وَالْإِنسِ وَالطَّيْرِ فَهُمْ يُوزَعُونَ (١٧)
27:17 {{ Und versammelt wurden für Sulaiman seine Heerscharen – unter den Ginn, Menschen und Vögeln -, und so wurden sie in Reihen geordnet. }}
Wir möchten jetzt nicht in die Geschichte von Sulayman عليه السلام tiefer eingehen, sondern lediglich das o.g. Argument widerlegen.
Die Jinn haben für Sulayman عليه السلام gearbeitet und ihm Informationen überbracht. Das war das Wunder, welches speziell für den Propheten Sulayman عليه السلام war und niemand nach ihm erhalten hat.
Das Problem ist, dass diese Leute die Texte aus Qur’an und Sunnah nicht verstehen, selber interpretieren und nicht vorher die Gelehrten fragen.

Allah sagt:
فَاسْأَلُوا أَهْلَ الذِّكْرِ إِن كُنتُمْ لَا تَعْلَمُونَ (٤٣)
16:43 {{ So fragt die Leute der Ermahnung, wenn ihr (etwas) nicht wisst. }}

Leider sprechen manche Leute aus ihrem eigenen Kopf heraus, Aussagen, die man nicht in islamischen Quellen finden kann, andere möchten einfach nicht zuhören und andere haben keine Geduld

Shaykh Khattab al Raqi

© Copyright by RuqyaShop – Texte können gerne geteilt werden mit Angaben des Autors (RuqyaShop), jedoch nicht kopiert oder für eigene Zwecke vervielfältigt werden

Warenkorb
error: Content is protected !!
Scroll to Top